Deutschland 83 – „Homeland“ für Anfänger

2

27.11.2015 von axeage

Groß angekündigt und mit einschlägigem RTL-Brimborium beworben, soll Deutschland 83 die deutsche Serie der letzten Jahre und Jahrzehnte sein. Ich habe gestern die ersten beiden Folgen gesehen. Es werden auch die letzten beiden gewesen sein.

Da bringt eine androgyne Mörder-Gestalt im Zug einen Bundeswehrler um und an dessen Stelle tritt ein in sein neues Spionage-Amt gezwungener DDR-Grenzsoldat, dem man vorsorglich den Finger gebrochen hat, damit er nicht Klavier spielen muss, weil der Ermordete nämlich ein vorzüglicher Klavierspieler war. Wohin der Ermordete verschwindet und warum keiner nach ihm fragt, ist die erste Ungereimtheit in diesem mit einer stattlichen Anzahl an Ungereimtheiten versehenen Machwerk.
Der Sohn des Generalmajors und Zimmernachbar des Spions ist ein Friedensaktivist, seine Schwägerin eine nymphomanische Trinkerin, die zu allem Überfluss auch noch von einer grottenschlechten Schauspielerin dargestellt wird und die Heideröschen singende Tochter eine aufmüpfige Bhagwan-Jüngerin mit Hang zu schlecht interpretierten Dylan-Songs. Mit anderen Worten, der Herr Generalmajor bewegt sich privat in einem Umfeld, das im richtigen Leben höchstens zu einer Laufbahn bis zum Obergefreiten gereicht hätte. Ja und dann ist da noch die Tante des Spions, die den ganzen Spionage-Schmarrn in die Wege leitet und am Leben hält, weil sie ihren „Schützling“ damit erpresst, dessen totkranker Mutter einen Platz in einer DDR-Spezialklinik zu besorgen, wenn er denn bei der Stange bleibt und schließlich noch die unvermeidliche asiatische Gegenspionin, die unseren Freund in einer kunstbluttriefenden Szene auszuschalten versucht und dann aus dem hochsicherheitsbewachten Hotel wie vom Erdboden verschluckt, verschwindet. Überhaupt bewegen sich auf dem Gelände des streng bewachten Hotels sämtliche Helfershelfer des Spions mit erstaunlicher Unbefangenheit, der Spion selbst kraxelt von alle Sicherheitskräften unbemerkt auf dem Dach herum und obwohl ihm ein mit viel Lärm ausgebauter Tresor auf den Fuß fällt, klettert er danach ohne erkennbare Behinderung wieder zurück in sein Zimmer. Letzteres könnte man unter „Humor“ abbuchen, ebenso wie das „ganz normale Kuhsteak“, das der Herr Spion bestellt, weil er mit der Frage, wie er sein Steak gerne hätte, nichts anfangen kann oder die Flooooby Disk, die er aus dem Tresor stiehlt und von der er offensichtlich im Arbeiter- und Bauernstaat noch nie etwas gehört hat.

An dieser Stelle habe ich mich gefragt, ob es sich bei „Deutschland 83“ nicht vielleicht um eine Satire handelt. Doch dazu passt der Rest nicht. RTL will eine geschichtliche Spielfilm-Aufarbeitung im Stile der amerikanischen Serie Homeland, wahrscheinlich als Gegenpart zum unsäglich neunmalklugen Guido Knopp der Öffentlich Rechtlichen, denn angeblich war die Welt 1983 näher an einem Atomkrieg, als während der Kubakrise 1962. Doch für ein solches Ansinnen reichen Röhrenfernseh-Schnipsel mit föhnfrisierten und schlecht gekleideten Nachrichtensprecherinnen, viereckige Autos, Oberlippenbärte und ein Hauch DDR-FKK-Kultur nicht aus.

Um es mit den Worten des von mir sehr verehrten David Foster Wallace auszudrücken: Schrecklich amüsant – aber in Zukunft ohne mich.

2 thoughts on “Deutschland 83 – „Homeland“ für Anfänger

  1. Ging mir genauso. Bin total auf den Medienhype reingefallen, Ausstrahlung im amerikanischen Pay-TV, grandiose Kritik in der NY Times, bereits einige Preise gewonnen, sogar Tom Hanks hat im SZ-Interwiev davon geschwärmt (ob er es wirklich angesehen hat?). Was für ein schlechter Witz, ich war maßlos enttäuscht.

    Die Story kommt daher wie ein drittklassiger Ostblock-James Bond und das dann ohne die spektakulären genretypischen Actionszenen (und ohne Bondgirls!). Story vollkommen hanebüchen, Schauspielerische Leistung daher kaum noch bewertbar. Das Beste daran ist der Vorspann, danach kann abgeschaltet werden. RTL halt.

  2. timoschuster sagt:

    RTL sehe ich nicht

Kommentar verfassen ...

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Kategorien

November 2015
M D M D F S S
« Aug   Dez »
 1
2345678
9101112131415
16171819202122
23242526272829
30