Die Nachtigall wird am Hindukusch getrapst

5

15.06.2010 von axeage

Meine Einschätzung ist aber, dass insgesamt wir auf dem Wege sind, doch auch in der Breite der Gesellschaft zu verstehen, dass ein Land unserer Größe mit dieser Außenhandelsorientierung und damit auch Außenhandelsabhängigkeit auch wissen muss, dass im Zweifel, im Notfall auch militärischer Einsatz notwendig ist, um unsere Interessen zu wahren, zum Beispiel freie Handelswege, zum Beispiel ganze regionale Instabilitäten zu verhindern, die mit Sicherheit dann auch auf unsere Chancen zurückschlagen negativ, bei uns durch Handel Arbeitsplätze und Einkommen zu sichern. Alles das soll diskutiert werden, und ich glaube, wir sind auf einem nicht so schlechten Weg.

Horst Köhler in einem Interview
mit Christopher Ricke vom Deutschlandfunk

auf der Rückreise seines Afghanistan-Besuchs am 22. Mai 2010


Afghanistan besitzt US-Experten zufolge unentdeckte Bodenschätze im Wert von womöglich mehr als einer Billion Dollar. Das krisengeschüttelte Land habe große Vorkommen von Rohstoffen wie Lithium, Eisenerz, Kupfer, Kobalt und Gold, wie aus einem von mehreren US-Behörden erstelltem Bericht hervorgeht.

Washington/Berlin (Reuters), 15.06.2010
Advertisements

5 Kommentare zu “Die Nachtigall wird am Hindukusch getrapst

  1. iris sagt:

    Na bloß gut, dass der Bericht erst 1 Monat nach Köhlers Bemerkung offengelegt wurde. So können wir uns wenigstens einbilden, dass er davon nichts wußte 😉
    Wie dem auch sei. es ist schade, dass er zurückgetreten ist, denn was so an Nachfolgern im Gespräch ist… 😦

  2. axeage sagt:

    @iris
    Also ich hielt und halte von Köhler überhaupt nichts. Er war nichts weiter, als ein nationaler Grußaugust.
    Der Kabarettist Rainald Grebe hat ein köstliches Lied über ihn gemacht, das passt, wie die Faust auf’s Auge. Bitteschööööööööön.

  3. iris sagt:

    @axeage,
    ja, das Lied ist nicht schlecht.Und es wirft schon die Frage auf, ob es nicht auch ohne einen Präsidenten gehen würde. Aber gerade Köhler hat (zumindest bis vor 2 Jahren) mehr als repräsentieren gemacht. Er hat 2 mal Gesetze nicht unterschrieben, da sie nicht dt. Recht entsprachen (http://www.zeit.de/online/2006/50/Koehler).

  4. axeage sagt:

    @iris
    Ja, schon, aber dieser Mensch war so unsäglich ausdruckslos, wie eine Milchsemmel, wie ein Buttercroissant, das man eine Woche in einer Plastiktüte vergessen hat, wie eine Haferschleimsuppe, wie ein Christbaum am 17. August, wie eine Energiesparlampe, wie ein Vuvuzela-Solo bei den Leverkusener Jazztagen, wie ein Viersterne-Cognac von Lidl, wie eine Tennissocke, wie ….

    … weißt Du, was ich meine?

  5. iris sagt:

    @axeage,
    vom äußerlichen Eindruck her kann ich dir da nicht widersprechen, außer beim Haferschleim – den liebe ich nämlich 😉

Kommentar verfassen ...

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Kategorien

Juni 2010
M D M D F S S
« Mai   Jul »
 123456
78910111213
14151617181920
21222324252627
282930