Blues im Park

5

09.06.2010 von axeage

Keine zehn Pferde würden mich zu einer Veranstaltung wie Rock im Park bringen. Achtzig Bands auf einem Haufen Festivalgelände und dann auch auf mehreren Bühnen gleichzeitig. Nö, eine derartige Kakophonie wäre nix für mich, mal ganz abgesehen davon, welche Verfehlungen in Rock dort auftreten. Ich sage nur KISS. Diese geschminkten Lackaffen mit den SS Runen im Bandnamen waren mir schon zuwider, als sie in den 70ern ihren ersten Frühling hatten.

Als Alternativveranstaltung und weil sich meine Band MASH dieser Tage endgültig aufgelöst hat, habe ich deshalb mit ein paar neuen Musikfreunden – Ted (Gitarre), Gaby (Cajon) und Hans (Blues Harp) – im Nürnberger Stadtpark ein wenig Blues gespielt. Blues im Park, wenn man so will. Das hat richtig Spaß gemacht. Obwohl wir den einen oder anderen Song doppelt, manchmal drei Mal gespielt haben, hat es den vereinzelt auf den Wiesen herumliegenden Parkbesuchern offensichtlich gut gefallen. Hie und da gab’s tatsächlich Applaus.

Ein kleiner, ukrainischer Junge mit einem Tretroller, der mit seiner Mama unterwegs war, wich längere Zeit nicht von unserer Seite und Mama hat uns erzählt, dass er bereits eine kleine Gitarre besitzt und demnächst Unterricht nimmt. Na, das wäre doch eine feine Geschichte, würde mit unserem improvisierten Gig im Stadtpark seine Gitarristenkarriere ihren Ursprung gehabt haben. Paul hieß der Kleine und vor meinem geistigen Auge sah ich bereits Plakate in der ganzen Stadt hängen, die ein Konzert des berühmten Bluesgitarristen Paul Jonkanowitsch in der Nürnberger Tafelhalle ankündigen.
Pauls Mama hat schließlich noch einen Kranz aus Gänseblümchen geknüpft und diesen Gaby geschenkt. Als sie ihn aufgesetzt hat, war ob der lauschigen Temperaturen und der entspannten Abendstimmung die Illusion perfekt, ein Mittsommernachtsfest zu erleben, auch wenn Blues nicht unbedingt original schwedische Volksmusik ist.

Blues und Gänseblümchen

Später gesellte sich dann noch ein junger Mann zu uns, der etwas durch den Wind war. Ich weiß nicht, ob er zu viel getrunken, zu viel gekifft oder von diversen Amphetaminen genascht hatte. Seine Bewegungen und seine Ansagen waren, nun, wie soll ich mich ausdrücken, irgendwie unkoordiniert. Jedenfalls bescheinigte er uns mehrfach, wie cool er es fände, hier einfach so drauf los zu musizieren und dass er auch gerne Gitarre spielen würde, aber keiner es ihm gezeigt hätte und dass er den richtigen Platz im Leben noch nicht gefunden habe und nicht so ganz wisse, wo er denn so hingehöre und überhaupt. Dazu rauchte er Kette und schwenkte obligatorisch sein Feuerzeug, als wir auf besonderen Wunsch von Hans Knockin‘ on Heavens Door spielten. In „G“ bitte, hatte Hans gesagt, weil man dazu so schön Mundharmonika in „C“ spielen könne, auch wenn das nicht unbedingt ein Blues sei, zog Hans entschuldigend die Schultern hoch.

Guns and Roses sei seine Lieblingsband, sagte der junge Mann daraufhin, stocherte mit unkoordiniertem Zeigefinger in seiner leeren Zigarettenschachtel herum und war sichtlich erleichtert, als ihm Hans seinen Tabak gab, damit er sich eine drehen konnte. Als wir ihm erklärten, dass der Song ursprünglich einmal von Bob Dylan war, wollte er das gar nicht glauben. Und wer Bob Dylan war, wusste er schon mal gar nicht. Tja, was soll man dazu sagen.

5 thoughts on “Blues im Park

  1. Ted sagt:

    Jawoll, genauso wars!
    Wie wärs mit Ted & the Daisies als Bandname? 😉

  2. axeage sagt:

    @Ted
    Wie wär’s mit Axe & the Teddies?

  3. stimmt, das original von dylan schlägt alle andere versionen von knockin‘.. um längen. war meine lieblings-single 1974. oder so.

  4. axeage sagt:

    @john sugar
    Mensch Glumm, bist Du schon alt. Aber wart’s ab, nächstes Jahr werd‘ ich auch fuffzich.

  5. jahrgang 61 sind alles luftikusse. Du backfisch.

Kommentar verfassen ...

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Kategorien

Juni 2010
M D M D F S S
« Mai   Jul »
 123456
78910111213
14151617181920
21222324252627
282930