Themenwechsel

2

26.01.2010 von axeage

Einen recht einen gscherten Landler im Dreivierteltakt haben wir uns am Wochenende für die fünfzigjährige Jubilarin ausgedacht, Freund Günter, die Liebste und ich. Und weil sich ein recht ein gscherter Landler am besten im Dirndl, Ganzkörperloden und Gamsbart präsentiert, haben wir uns in die kratzerte und beschürzte Kluft geworfen und losgewalzert.

Jubiläumslandler

War natürlich wieder eine mords eine Gaudi, auch wenn mir mitten im Landler die rechte Hand nicht mehr so rechtschaffen gehorchen wollte und ich deshalb einen recht einen Mist zusammengezupft habe (Überanstrengung, eingeklemmter Nerv, ach was weiß ich).

Danach erst einmal ein Bier.
Kein Mensch kann ermessen, wie ein Bier nach einem Landler in Originalkluft schmeckt. Kein Mensch, sog i !!

Nach dem Auftritt und nach dem Bier und nach dem Umziehen: Jubiläumsgespräche.
Interessant in dem Zusammenhang, wie sich die Gesprächsthemen über die Jahrzehnte wandeln.

In der Reihenfolge ihrer dekadischen Aufarbeitung:

– Motorräder und Autos
– Wasch- und Geschirrspülmaschinen
– Hausbau und Wohnungskauf
– Krankheiten und Tod

Letzteres mag im Zusammenhang mit einer Geburtstagsfeier zum fünfzigsten etwas despektierlich anmuten, auch wenn mich meine zitternde, rechte Hand im ersten Moment schon ein wenig beunruhigt hat, aber Tatsache ist, dass sehr viele Menschen gerade um die fünfzig, mit dem Tod konfrontiert werden, weil die Eltern alt und gebrechlich sind und es nur eine Frage der Zeit ist, wann der eine oder die andere sterben wird.

Also wurden Sterbeversicherungen diskutiert, die Notwendigkeit, sich alsbald um einen Platz im Altersheim und auf dem Friedhof zu kümmern, Wohnungen und Häuser alters- und behindertengerecht zu gestalten.

Zum Glück waren unter den Gästen auch ein paar Jugendliche. Die spielten Fußball auf einem Bolzplatz vor dem Haus.
Zu ihnen bin ich geflohen. Die frische Luft und ihre Jugend taten gut und die Raucher vor der Tür scherten sich auch nicht um den Tod.

2 thoughts on “Themenwechsel

  1. Hardy sagt:

    Also Axel, ich kenne Dich ja gar nicht anders als in dieser schneidigen Kluft … als wir uns vor fast 25 Jahren in Frankreich kennenlernten trugst du auch dieses Outfit! Nur war an dem Hütchen noch kein riesiges Gamsding…

  2. axeage sagt:

    Himmel, Sakrament, Kreiz, Dunnerkeil – das ist tatsächlich schon 25 Jahre her.

Kommentar verfassen ...

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Kategorien

Januar 2010
M D M D F S S
« Dez   Feb »
 123
45678910
11121314151617
18192021222324
25262728293031