Fotofinish

2

07.12.2009 von axeage

Bauer G6 nach G5. Nach gut einer Stunde biete ich meinem Vater Schach. Matt dröhne ich.
Vater schaut kurz auf’s Brett und steckt mir die Hand hin. Respekt sagt er.

Schachmatt?

Ich bin ehrlich gesagt etwas perplex. Mein Vater ist ein guter Schachspieler. Ich, der ich nur alle heilige Zeit spiele und keine zwei Züge weit vorausdenken kann, dürfte eigentlich überhaupt keine Chance gegen ihn haben. Heute, im Aufenthaltsraum des Krankenhauses, Station 8 – Urologie, schlage ich ihn mit schwarz.

Mein Vater klopft mir tapfer auf die Schulter. Ich lächle halbseiden. Wir gehen zurück ins Krankenzimmer. Sein Zimmernachbar hat Besuch von seiner Frau.

Ratet, wer gewonnen hat, frage ich die beiden. Sie blicken zu meinem Vater. Der antwortet leicht resigniert: Gegen die Jugend kommen wir Alten nicht mehr an. Der Zimmernachbar nickt zustimmend und weiß eine Anekdote. Vor Jahren verbrachte er mit ein paar guten Freunden ein Hüttenwochenende. Es wurde auch Schach gespielt und ein Neuer, den die Jungs bis dato noch nicht dabei hatten, hat das Spiel einfach nicht kapiert. Der wusste gar nicht, welche Züge man mit den einzelnen Figuren machen kann, höhnt der Zimmernachbar und erzählt uns, dass der Neue nach ein paar Tagen alle zusammen aufgefordert habe, gegen ihn, den Anfänger und Nichtskönner Schach zu spielen; er hätte die Spielregeln jetzt verstanden und sei in der Lage, blind und simultan gegen jeden anzutreten und zu gewinnen. Und tatsächlich, so war es auch, berichtet der Zimmernachbar und schließt seine Story mit der Pointe, dass sich der vermeintliche Anfänger als bayerischer Schachmeister entpuppt hat.

Ich verabschiede mich an diesem Nachmittag von meinem Vater mit dem tröstenden Gedanken, dass er mich heute hat gewinnen lassen. Als ich zu Hause das „Zielfoto“ analysiere, weiß ich, dass ich mit dieser Erkenntnis wahrscheinlich gar nicht so falsch liege. Er war gar nicht Schachmatt. König H4 – H3 wäre noch ein möglicher Zug gewesen und ich bin mir ziemlich sicher, Vater wäre ein Ausweg aus dieser verfahrenen Situation gelungen.

2 thoughts on “Fotofinish

  1. fragmentjunkie sagt:

    Hm, Schach ist nicht so das Spiel der neuen Generation. Ich hätte gegen meinen Vater auch keine Chance. Aber das wäre vielleicht gut, dass ich mal wieder eine Partie mit ihm spiele.

  2. fragmentjunkie sagt:

    Oder eher gegen ihn.

Kommentar verfassen ...

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Kategorien

Dezember 2009
M D M D F S S
« Nov   Jan »
 123456
78910111213
14151617181920
21222324252627
28293031