Die Dinge des Lebens

12

17.11.2009 von axeage

Als ich noch bei meinen Eltern gewohnt habe, fragte mich mein Vater oft dann, wenn ich das Haus verlassen wollte, ob ich denn auch alles dabei hätte, was man so braucht. Obwohl ich genau wusste, was er meinte, stellte ich mich dumm und fragte nach. Er belehrte mich daraufhin –  jedes Mal aufs neue entrüstet – dass es für einen jungen Mann in meinem Alter drei elementare Dinge gebe, die dieser immer und auf jeden Fall mitzuführen hätte: ein Taschentuch, ein Taschenmesser und einen Kamm.

Ich hatte meistens weder noch dabei; Taschentücher brauchte ich nur bei Schnupfen und dann aus Papier, ein Taschenmesser lediglich im Wald zum Pilze sammeln und einen Kamm benötigte in den 70er Jahren des letzten Jahrhunderts ein Jugendlicher definitiv nicht – nie!!

Der Inhalt meiner Taschen bestand aus Zigaretten, Feuerzeug und Kaugummi. Die zeigte ich brav meinem Vater, der daraufhin verständnislos den Kopf schüttelte und mich aus der Tür schubste.

Heutzutage schleppe ich Gerätschaften mit mir herum, die es in den 70er Jahren des letzten Jahrhunderts noch gar nicht gegeben hat; sie waren noch nicht mal ansatzweise erfunden: einen Organizer, einen MP3-Player und ein Mobiltelefon.

Datenbank, Musik, Kommunikation

Neulich habe ich gelesen, der Computer der Mondlandefähre von 1969  hatte weniger Hauptspeicher als heutzutage ein Handy. Ich wäre also mit dem Inhalt meiner Hosentaschen in der Lage, zumindest was Speicherkapazität und Rechnerleistung betrifft, auf dem Mars oder einem noch weiter entfernten Planeten zu landen.
Würde ich das meinem alten Vater erzählen, würde er wahrscheinlich noch heftiger mit dem Kopf schütteln und  Zigaretten und Kaugummi plötzlich gar nicht mehr so übel finden.

Advertisements

12 Kommentare zu “Die Dinge des Lebens

  1. cw sagt:

    Und Du bist sicher, dass es dieses Handy dort oben in den 70er des letzten Jahrhunderts wirklich noch nicht gegeben hat?

  2. axeage sagt:

    Herr Wesemann, Du hier!!!!
    Ich bin so froh, dass Du lebst und wohlauf bist und NEIN, ich bin nicht sicher, ob es dieses Funktelefon, 17 kg schwer und 64 cm lang, nicht schon in den 70er Jahren gegeben hat.

  3. iris sagt:

    Bei mir sind es Fotoapparat, Handy und Schlüssel 🙂

  4. axeage sagt:

    @iris
    Fotoapparat und Handy sind inzwischen zu einem Gerät verschmolzen und Schlüssel ist natürlich immer mit dabei – auch schon zu TTK- und ZFK-Zeiten.

  5. Hardy sagt:

    …ich sage nur: drei Dinge braucht der Mann – Feuer, Pfeife, Stanwell…
    ein mittlerweile in Vergessenheit geratener Werbeslogan aus den early/mid seventies
    (mein Gott bin ich alt 😦 )

  6. iris sagt:

    @Hardy,
    aber Pfeife ist gut 😉
    @axeage,
    „Fotoapparat und Handy sind inzwischen zu einem Gerät verschmolzen“- soviel Speicher hat mein Handy nicht. Und ich bin eher von der Fraktion, die sagt, Handys sind zum telefonieren da und Fotoapparate eben zum Fotografieren 😉

  7. che2001 sagt:

    hihi, sehr fein beobachtet und schön notiert!

  8. axeage sagt:

    @che2001
    Danke Che, über diesen Kommentar freue ich mich sehr!

  9. fragmentjunkie sagt:

    „ein Taschentuch, ein Taschenmesser und einen Kamm“-das ist ja ein netter Rat.
    Zeigt auch, wie schnell sich die Zeiten ändern…
    Da kommt man nicht mit…
    Vielleicht werde ich mal meinen Kindern den Rat geben, sie sollen für die Zugfahrt ein Buch mitnehmen, und sie werden mich nur schief und verständnislos angucken.
    Eines Tages werden sie einen Blog eröffnen….Ach nein, Mist, Blogs werden bis dahin wahrscheinlich total out sein…

  10. axeage sagt:

    @fragmentjunkie
    Blogs sind doch jetzt schon out. Wer was auf sich hält, der zwitschert und beschränkt sich (freiwillig) auf 140 Zeichen. Käme ich nicht mit aus!

  11. L9 sagt:

    Bei längeren Reisen ist mein letzter Check eigentlich immer: Pass und Kreditkarte.

Kommentar verfassen ...

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Kategorien

November 2009
M D M D F S S
« Okt   Dez »
 1
2345678
9101112131415
16171819202122
23242526272829
30