Die Zeit verrinnt

4

04.11.2009 von axeage

Dieser Text erschien am 29. November 2009 auch bei der Blogbibliothek.
___________________________________________________________________

Wenn H. und H. zu sich nach Hause zu einer Fete einladen, taucht man ein in eine köstliche Mischung aus Esoterik und Motoröl, Homöopathie und Hemdsärmligkeit, Basentee und Fassbier, Gartenteich und Werkbank, Staplerservice und Heilpraxis, Philosophie und Siedlergemeinschaft.

Nicht falsch verstehen –  diese Aufzählung ist in keiner Weise negativ oder abwertend gemeint, im Gegenteil: das erwähnte Konglomerat ist nämlich nicht Ergebnis überkandidelter Einstellungen, sondern Ausdruck witzig, intelligenter Lebensentwürfe, die sich aus den teilweise ordentlich krummen Lebensläufen der beiden entwickelt und letztendlich auch beide, also H. und H. zusammengeführt haben.

Sinnspruch im Guinness-Pub

Im eigens zum Guinness-Pub umfunktionierten Holzschuppen mit Original Guinness Zapfanlage und Original Guinness Biergläsern hängt einer der schönsten Trinksprüche, die ich kenne: Die Zeit verrinnt, wie schnell ist nichts getrunken, und fürwahr, nach diesem Motto laufen die Geburtstags-, Garten- und Silvesterfeiern ab, die H. und H. das ein ums andere Mal im Jahr veranstalten.

Schöner Brauch ist es, nachdem die Liebste und ich nicht gerade um die Ecke wohnen, bei den beiden zu übernachten und am nächsten Tag den Verlauf der Fete Revue passieren zu lassen, sich über den einen oder die andere das Maul zu zerreißen, sich bei einem Spaziergang in herbstlicher Umgebung die Übernächtigung und das Bier aus dem Kopf blasen zu lassen und gemeinsam in der Vergangenheit zu schwelgen, die Gegenwart zu bewerten und die Zukunft links liegen zu lassen.

Konsens tut gut. Dissens gehört dazu. Wichtig und schön ist, dass man sich gegenseitig zuhört und ausreden lässt. Die Fete am Vorabend dient der Bespaßung; das Frühstück, der Spaziergang und der Nachmittagstee am nächsten Tag, der Erbauung.

Guinnessplakat vor Holzstoß neben verrinnender Zeit

Advertisements

4 Kommentare zu “Die Zeit verrinnt

  1. Hans-Peter Reichel sagt:

    Hallo Axel, trotz Deiner „selektiven“ Wahrnehmung finde ich Deinen Bericht über unser kleines Geburtstagsgelage sehr gelungen. Am besten finde ich auch immer den Tag danach (Aufarbeitung des Erlebten und nicht zu vergessen das allseits beliebte Maulzerreißen). Also bis zur nächsten Fete.
    Hanni
    P.S.: nimm mich doch mal in Deinen Verteiler auf.

  2. axeage sagt:

    Lieber Hanni,
    ich nehme Dich hiermit offiziell und selektiv in meinen Verteiler auf.

    Grüß‘ Hanna von mir
    Axel

  3. Hardy sagt:

    …servus Axel,
    passend zum Sinnspruch Deines Textes ist mir kürzlich folgendes in die Hände gefallen:
    ..Bier ergibt Bauch,
    Bauch ergibt Ansehen,
    Ansehen bringt Geld,
    für Geld gibt`s Bier!!!

    (westfälische Weisheit)

    …mündlich überliefert!!
    Gruß Hardy

  4. axeage sagt:

    @Hardy
    Man spricht vom vielen Trinken stets,
    doch nie vom vielen Durste.

    Joseph Victor von Scheffel

Kommentar verfassen ...

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Kategorien

Archive

November 2009
M D M D F S S
« Okt   Dez »
 1
2345678
9101112131415
16171819202122
23242526272829
30