Dogleg

1

27.05.2009 von axeage

„Hast Du Kinder?“
„Nein.“
„Warum nicht?“
„Wir haben keine bekommen.“
„Ich habe einen Sohn. Leider nur einen. Ich hätte gerne mehr Kinder gehabt. Jetzt gibt es nur noch ihn. Aber er wohnt so weit weg. Wir sehen uns kaum.“

Ich frage nicht, was mit ihrem Mann ist, weil sie schon bei ihrem Ball steht und ihn gekonnt bis zum Grünrand schlägt. Sie spielt ziemlich gut Golf. Sie ist in Prag geboren, in der ersten Hälfte des letzten Jahrhunderts, wie ein Vetter von ihr neulich auf einer Geburtstagsfeier gescherzt hat, wofür sie ihn seither hasst. Mit 21 ist sie einfach abgehauen – in den Westen. Leichtsinnig, wie man so ist als junge Frau, hat sie gesagt, aber ich habe es nie bereut, hat sie gleich hinterher gesagt. Sie hat Jahrzehnte in Afrika gelebt und gearbeitet. Sie hatte Malaria. Ein Neger hat ihr das Leben gerettet. Alle Ärzte hatten versagt, aber er, der Neger hatte die richtige Behandlungsmethode. Sie verbringt den Winter in Südafrika und den Sommer in Deutschland. Sie meidet Malariagebiete. Ihr Sohn lebt in der Schweiz. Er ist Ingenieur.
Das alles weiß ich erst seit ein paar Stunden. Seit wir zusammen Golf spielen.

Wir stehen auf dem 16. Grün und während sie puttet, bin ich mir ganz sicher, dass sie mir heute noch von ihrem Mann erzählen wird. Ich werde nicht nachfragen müssen. Sie wird selbst auf ihn zu sprechen kommen.
Wir spielen beide Bogey am Loch 16.
An Loch 17 und Loch 18 auch.
Am 19. Loch lade ich sie zu einem Drink ein. Wir sitzen ein Stündchen zusammen und kommen ins Plaudern. Dann erzählt sie mir von ihrem Mann.

„Weißt Du, als mein Sohn 18 Jahre alt geworden ist, hatte ich einen Job in Leipzig und mein Mann arbeitete bei einem Entwicklungshilfeprojekt in Tansania. Ich habe meinem Sohn nicht einfach so ein altes Auto kaufen wollen, das an jeder Ecke liegen bleibt, also habe ich ihm mein Auto geliehen. Er ist an diesem Abend mit seinen Freunden weggefahren. Irgendwann in der Nacht rief die Polizei an und der Polizist sagte, er hätte mir eine traurige Mitteilung zu machen. Mein erster Gedanke war, mein Sohn hat einen Unfall gehabt. Aber der Polizist sagte, es gehe nicht um meinen Sohn, es gehe um meinen Mann. Der Polizist sagte, mein Mann sei vor ein paar Stunden an einem Herzinfarkt gestorben. Mit 52 Jahren.

Hier macht sie eine Pause. Dann erzählt sie mir, dass ihr Mann weder geraucht noch getrunken habe, dass er vor seinem Afrika-Einsatz von mehreren Ärzten durchgecheckt worden sei. Es war alles in Ordnung mit ihm, sagt sie, er war sehr sportlich und hatte nicht einmal den Ansatz eines Bauches, sagt sie und lächelt, während sie einen verschmitzten Blick auf meinen Bauch wirft. Nein, sagt sie, das war bestimmt kein Herzinfarkt …

Ob sie nicht herausfinden möchte, woran ihr Mann wirklich gestorben ist, frage ich. Sie schüttelt den Kopf und winkt ab.

Sie hat das Haus in Tansania von einem Makler verkaufen und sich die wenigen, privaten Habseligkeiten Ihres Mannes nach Deutschland schicken lassen. Den Koffer hat sie bis heute nicht geöffnet.
___________________________________________________________________

Ein Dogleg (englisch: dogleg = Hundebein) bezeichnet eine Golfbahn auf einem Golfplatz, deren Fairway nach rechts (Dogleg nach rechts) oder links (Dogleg nach links) gebogen oder abgeknickt ist. Der Richtungswechsel ist normalerweise etwa an der Stelle, an der ein guter Abschlag landen sollte.
Wikipedia

One thought on “Dogleg

  1. 404 sagt:

    Ein Herzinfarkt ist oft rätselhaft. Und es ist manchmal nicht sicher, ob er sich ankündigt oder vorher feststellbar ist.

    Und es gibt so etwas wie den „Sekundentod“. Diesem erlag mein Onkel. Man sagt vielleicht manchmal dazu Herzinfarkt …

    Die Dunkelziffer von Morden und Selbstmorden ist ebenfalls erheblich.

    Aber was willst du machen? So ist das Leben.
    Es endet zuweilen wie es begann: mit einem unlösbaren Rätsel!

Kommentar verfassen ...

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Kategorien

Mai 2009
M D M D F S S
« Apr   Jun »
 123
45678910
11121314151617
18192021222324
25262728293031