Kulturnacht

Hinterlasse einen Kommentar

25.05.2009 von axeage

Seit einigen Monaten singt die Liebste in einem Chor. Ursprünglich als Gospelchor angelegt, der sich hauptsächlich amerikanisch-christlichem Liedgut verschrieben hatte, wagte man den Sprung zu einem neuen Chorprojekt mit eher weltlicher Orientierung und gründete Coro Blue.
Gestern gab es zusammen mit einer feinen Vier-Mann-Band (Trompete, Keyboards, Bass und Schlagzeug) das erste öffentliche Konzert in der Mehrzweckhalle zu Eschenau. Weil das Repertoire des neuen Chores noch nicht allzu umfangreich ist, gab es ein üppiges Rahmenprogramm: Sonetten von Shakespeare, Ballett- und Tanzeinlagen, Swing von der Band, Arien von Nachwuchssängerinnen und einen allerliebsten Jugendchor. Das Ganze unter dem Motto Love and Peace oder frei übersetzt Maien ist Lieben.

Coro Blue

Nun, ich darf (befangen, wie ich zweifelsohne bin) sagen, von den Chören, die ich bisher gehört habe, ist Coro Blue einer der besten. Das liegt natürlich hauptsächlich an den Sängerinnen und Sängern, aber auch, wie ich finde, an der Chorleiterin Astrid Lierenfeld, die mit sehr viel Herzblut bei der Sache und für die außergewöhnlichen Arrangements verantwortlich ist.

Insgesamt ein äußerst kurzweiliger, weil abwechslungsreicher Abend, allerdings freue ich mich auch schon auf einen reinen Chorabend, den es hoffentlich bald geben wird, dann wenn sich das Repertoire von Coro Blue in den nächsten Monaten erweitert haben wird.

Advertisements

Kommentar verfassen ...

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Kategorien

Mai 2009
M D M D F S S
« Apr   Jun »
 123
45678910
11121314151617
18192021222324
25262728293031