Die heiligen drei Könige

2

05.01.2008 von axeage

Was bringt eine Couchkartoffel wie mich dazu, mich nach hemmungsloser Völlerei über Weihnachten und Silvester, auf eine Langlaufloipe ins verschneite Fichtelgebirge zu begeben?

Keine zehn Pferde hätten mich da raus gebracht, wenn mein westfälischer Freund Hartmut, der in seinem Leben noch nicht auf Langlaufskiern stand, nicht so gequengelt hätte.

Also hat ihm mein fichtelgebirgischer Freund Herbert Schuhe, Skier und Kleidung geliehen und ich habe mein Langlaufequipment aus den achtziger Jahren des letzten Jahrhunderts zusammengesucht.

Die heiligen drei Könige

Ergebnis dieses einmaligen Erlebnisses sind eine fette Erkältung, Schmerzen im Gesäß- und Oberschenkelbereich, Blasen an beiden Füßen und die Erkenntnis, dass Sportarten ohne Schläger und Ball einfach nichts für mich sind – definitiv nicht.

Advertisements

2 Kommentare zu “Die heiligen drei Könige

  1. Barbara sagt:

    Ich habe mein Langlaufequipment aus den 80er Jahren vor einem Jahr verschenkt… 😉

    Gute Besserung! 🙂

  2. Jekylla sagt:

    Langlauf geht GAR nicht bei mir. Ich habe schon immer die Ziehwege auf der Sella Ronda in den Dolomiten gehasst.
    Allerdings habe ich selbst das schon so lange nicht mehr gemacht, dass meine Ski ungefähr sechs Generationen vor der aktuellen Carver-Ausgabe liegen.

    OT: Neues in Sachen Golftasche?

Kommentar verfassen ...

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Kategorien

Januar 2008
M D M D F S S
« Dez   Feb »
 123456
78910111213
14151617181920
21222324252627
28293031